Klasse 8a und 8b

Alle bisherigen Aufgaben findet ihr im Archiv Geschichte 8 (Link ganz unten).

 

Aufgaben vom 29.6-10.7.: Thema – NS - Außenpolitk

Ihr habt euch in den ersten Aufgaben mit der Machtsicherung der Nationalsozialisten beschäftigt. Innerhalb weniger Monate beseitigten die Nazis unter Führung von Adolf Hitler alle demokratischen Strukturen der Weimarer Republik. In der Folge haben wir uns angeschaut, was Kindheit bzw. Jugend in der Diktatur des „Dritten Reichs“ bedeutete, aber auch, welche Rolle der Frau in diesem Staat angedacht war. In der Ideologie des Nationalsozialismus hatte jede Menschengruppe eine bestimmte „Funktion“ inne.

Wir haben uns vor einiger Zeit im Rahmen der NS-Ideologie auch schon damit auseinandergesetzt, wie mit „Feinden“ des Reiches umgegangen wurde: Menschengruppen, die nicht in die eigene Ideologie passten, wurden systematisch ausgegrenzt, entrechtet und später ermordet. Nachdem ihr euch in den letzten Aufgaben mit Fragen nach Ausgrenzungsmechanismen von Juden und als Juden bezeichnete Menschen angesehen habt und wenig später die sogenannte "Euthanasie" näher betrachtet habt, haben wir in der vergangenen Woche einen näheren Blick auf die Mechanismen der NS Propaganda geworfen. In den kommenden Wochen nähern wir uns den Beginn des 2. Weltkrieges und beginnen mit der NS-Außenpolitik.

 

       1. Schaue dir zur Einführung folgendes Videos an und recherchiere im Buch auf S. 146 / 147:

1.1. Bennene Hilters außenpolitische Zielstellung.

1.2. Erkläre, welche 12 einzelnen außenpolitischen Maßnahmen Adolf Hitler unternahm (ggf. Übersicht möglich).

1.3. Erläutere den Begriff der "Appeasement-Politik".

Hilfestellung mit ausführlicheren Erklärungen:

- Video

- Website

 

      2. Oftmals wird die Außenpolitk der Nationalsozialismus als "zweigleisig" beschreiben bzw. wird oft gesagt, Hitler habe "zwei Gesichter" gezeigt: Erläutere, was mit diesen Aussagen zur NS- Politik gemeint ist.

 

      3. Interpretiere die Karikatur 1 auf S. 146 (Maximal 150 Wörter).

 

      4. "Spätestens mit dem "Anschluss" Österreichs bzw. der Besetzung der Rest-Tschechoslowakei war offensichtlich, dass die Nationalsozialisten keinerlei Interesse an einem friedlichen Miteinander in Europa  und einen Krieg längst im Auge hatten."  Stimmst du dieser Aussage zu? Begründe deine Meinung.

    

Bleibt gesund und optimistisch!


Archiv Geschichte 8